Exkursion 4 AHGTI Universitätsklinik Innsbruck

Am 1.12.2016 besuchte die 4. Klasse der Abteilung Gebäudetechnik die Universitätsklinik in Innsbruck. Mit Ihren 2400 Betten in 3 Standorten, davon ca. 1800 Betten in Innsbruck, ist die Tirol Kliniken GmbH eines der größten Kliniken in Österreich. Bekannt auch durch immer wieder in den Medien veröffentlichte Berichte über außergewöhnliche medizinische Erfolge und Leistungen. Begleitet wurden Sie von ihrem Klassenlehrer DI (FH) Wolfgang Hütter.

Im ersten Teil der Führung konnten wir uns ein Bild über die Zentralkälteanlage (4800kW) mit ihren großen Rückkühlern am Dach des zentralen Versorgungsgebäudes machen. Weiter ging es in das erst im Jahr 2015 in Betrieb genommene Gebäude der Kinder- und Herzklinik. Ein energetisches Vorzeigeprojekt in allen Belangen. Dem Gebäude wurde das „Green Building Zertifikat“ verliehen. Das gebäudetechnische Herzstück unter eine Top Gebäudehülle stellt die 900 kW Wärmepumpenanlage dar, die aus den im Winter anfallenden Abwärmen die benötigte Heizwärme erzeugt. Über riesige Plattenwärmetauscher wird die Abwärme und das Brunnenwasser in das Gebäude übergeben. Hocheffiziente Wärmerückgewinnungsanlagen in den Lüftungsanlagen ergänzen das komplexe Heiz- und Kühlsystem mit Mehrfachausnützung für eine optimale Energieausbeute.

Wir wurden zu Mittag zum Essen eingeladen  um im Anschluss durften wir das unweit entfernte, klinikeigene Fernheizwerk besuchen. Riesige Kesselanlagen (2 x 30MW) und ein Sommerkessel mit 8MW Heizwärmeleistung (165°C), dazu entsprechend große Pumpanlagen und Verrohrungssysteme konnte man einen Einblick in die Energieversorgung der Klinik machen. Dieses Heizwerk erzeugt auch den im Winter erforderlichen Dampf für die Klimatisierung. Durch kleine Luken konnte man auch in das Innere der Kessel blicken.

Die Schwerpunkte in der Abteilung Gebäudetechnik liegen in der Versorgung von Gebäuden mit den erforderlichen Energien zum Zwecke des Heizens, Lüftens und Klimatisierens und in der Ver- und Entsorgung der Gebäude mit/von den wichtigen Stoffen Wasser, Luft und Betriebsmedien. Durch Exkursionen und mehrwöchige Arbeitspraktika im In- und Ausland wird die interessante Ausbildung in einer zukunftsträchtigen Branche abgerundet.

tirol-klinken-logo-lki-rgb Universitaetsklinikum_Innsbruck (1) Universitaetsklinikum_Innsbruck (4) Universitaetsklinikum_Innsbruck (3)


10.12.2016 | Autor: Wolfgang Hütter