Musik und Minne zur Zeit des Mittelalters

Wie das so war im Mittelalter mit der hohen und der niederen Minne, das erfuhren unsere SchülerInnen bei einem sehr anschaulichen Vortrag zum Thema Musik und Minne im Mittelalter. Thomas Schallaböck, ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet, unterhielt die Schülerinnen der 3.Jahrgänge mit sehr lebhaft vorgetragenen Liedern und Erzählungen aus dieser Zeit. Schallaböck selber reist seit mittlerweile drei Jahrzehnten  durch die Lande, er ist Gründer von „Dulamans Vröudenton“, einer Gruppe von Musikern, die sich auf mittelalterliche Musik spezialisiert hat (www.altemusik.net) und hält immer wieder Vorträge an Schulen.

Seine Sammlung an Instrumenten – zum Teil nach Originalzeichnungen nachgebaut – ist inzwischen beachtlich. Von Kuhhörnern über Flöten und Schalmeien bis zu einer arabischen Oud und dem Psalter hat er alles mit und spielt auch virtuos darauf. Und er bringt den Jugendlichen das Lebensgefühl der Menschen nahe, z.B. wie Lehensherren mit den Frauen  und Töchtern der Bauern umspringen konnten, wie sehr das einfache Volk den Adeligen ausgeliefert war.

Diese Vorträge sind an unserer Schule schon eine schöne Tradition geworden und wir werden uns bemühen, auch den nachfolgenden 3.Jahrgängen diese Abwechslung bieten zu können.
IMG_5281 IMG_5270 IMG_5275  IMG_5265

IMG_5288 IMG_5274 IMG_5262  IMG_5282

 

 

 


31.10.2014